Homepage im neuen Design

Datum

Nach längerer Abstinenz ist die neue Homepage des Grundschulverbundes Kirchborchen-Etteln endlich wieder online und bietet vor allem Eltern einen wichtigen Informationspunkt.

Mit Hilfe von Lina Offergeld, die sich mit „Heartdesign- Werbung und Fotografie“ selbstständig gemacht hat, hat unsere neue Homepage ein frisches und ansprechendes Design erhalten. Mit einem modernen Layout, harmonischen Farben in türkisen Tönen und hochwertigen visuellen Elementen wird unseren Besuchern ein ästhetisches und angenehmes Nutzererlebnis geboten.

Mit den Schülerinnen und Schülern freuen sich Schulleiterin Ruth Waßmuth (l.) und Digitalisierungsbeauftragte Jessica Tunk (r.) über die neue Gestaltung von Lina Offergeld (m.).

Auch unser neues Puzzle-Logo wurde von Lina Offergeld neu designed. Das Logo verkörpert den Gedanken des Zusammenhalts, der Vielfalt und der Gemeinschaft. Wie bei einem Puzzle fügen sich die verschiedenen Teile zu einem Ganzen zusammen, und erst gemeinsam ergeben sie das vollständige Bild. Genauso ist es in unserer Schule: Jedes Kind, jede Lehrkraft und jedes Elternteil trägt seinen Teil dazu bei, dass wir als Team erfolgreich sind. Das Puzzle-Logo erinnert daran, dass wir gemeinsam mehr erreichen können.

Das Logo des Grundschulverbundes zeigt, dass alle zusammengehören.

Weitere
Beiträge

Viel Kreativität in der Vorweihnachtszeit: Das alljährliche Adventsbasteln am Grundschulverbund

Man spürt es überall in der Schule: Die Vorfreude auf eine besondere Zeit liegt in der Luft, denn die Grundschülerinnen und -schüler können es kaum …

mehr erfahren →

Bundesweiter Vorlesetag

Bereits seit 2004 ist der Bundesweite Vorlesetag ein öffentliches Zeichen, um alljährlich am dritten Freitag im November Kinder und Erwachsene für die Bedeutung des Vorlesens …

mehr erfahren →

St. Martin

In einem festlichen Schein von Laternen versammelten sich am 11.11.2023 die Schülerinnen und Schüler, Kindergartenkinder, Lehrerinnen und Eltern der beiden Standorte, um gemeinsam das traditionelle …

mehr erfahren →